Vorweihnachtliches von Deutschlands Weihnachtsmärkten/ Pre-Christmas hustle and bustle on Germany’s Christmas markets

Der Brauch Weihnachtsmärkte zu veranstalten geht auf das Ende des 12. Jahrhunderts zurück. Die ursprüngliche Idee der Stadt Wien galt der Versorgung der Bevölkerung sich in letzter Minute mit in der kalten Jahreszeit dringend benötigten Waren einzudecken. Ab dem 14. Jahrhundert wurden auch mehr und mehr Kinderspielzeuge angeboten. Weihnachtsmärkte mit allerlei Weihnachts-Tand und Geschenkartikeln, sowie den obligatorischen Glühwein und Fressbuden kennen wir erst seit dem 18. Jahrhundert. Mittlerweile finden sich Weihnachtsmärkte nicht mehr nur in Österreich und Deutschland, die Welle ist zum Beispiel auch nach Nordfrankreich übergeschwappt./The custom of holding Christmas markets dates back to the end of the 12th century. The original idea of ​​the city of Vienna was to supply the population in the cold season with the last minute to stock up on goods urgently needed in the cold season. From the 14th century, more and more children’s toys were also offered. Christmas markets with all sorts of Christmas stands and gift items sellers, as well as the obligatory mulled wine and food stall, have only been known to us since the 18th century. In the meantime, Christmas markets are no longer found only in Austria and Germany, the wave has spilled over to northern France, for example.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.